anne-birga fragt

liebster-award

Anne hat mich nominiert und im Rahmen des Liebster-Award 11 Fragen gestellt – Dankesehr :)

1) Was ist Deine liebste Kindheitserinnerung?

Kindheit ist ja immer so ne Sache. Ich erinnere mich ständig zwischendurch an Erlebnisse aus der Kindheit … Und jetzt wo mir was einfallen sollte, fällt mir natürlich nichts ein. Naja, ist ja auch schon eine Weile her. Ich habe mal ein Jahr lang (in der ersten Klasse) in Dittelsheim-Heßloch gewohnt. Mitten im Nirgendwo in Rheinland-Pfalz. Das war wohl die schönste, unbeschwerteste Zeit meiner Kindheit.

2) Hast Du ein Lieblingsbuch? Wenn ja, welches?

Definitiv Milan Kunderas Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins. Nein, ich find ja auch Hesse toll, also Der Steppenwolf. Oder doch Siddhartha?! Schwierig, weil ich auch John Irving unfassbar gern und viel gelesen habe und nichtmal zwischen The World According to Garp, Hotel New Hampshire und Until I Find You wählen könnte. Außerdem unter den Lieblingen: Hölderins Hyperion sowie The Old Man and the Sea (Hemingway). Von Shakespeare will ich gar nicht erst anfangen.

Ich kann mich nicht entscheiden, wirklich nicht! Ich habe aber, was Bücher angeht, noch einen kleinen Tick: Ich lese eigentlich ausschließlich in Originalsprache, was die Auswahl natürlich schon stark begrenzt. Ausnahmen gibt es natürlich, mein Französisch hätte für Unterwerfung nicht gereicht. Aber eigentlich ist Originalsprache Pflicht :)

3) Hast Du einen Herzenswunsch, den Du dir irgendwann im Leben einmal erfüllen willst?

Ich möchte irgendwann nochmal nach Australien und zum Einen ein paar Leute wiedertreffen, zum anderen die wenigen noch fehlenden Orte meiner Rundreise sehen. Darwin, Cape York, Alice Springs. Das wär schön.

4) Gibt es ein Lieblingsland/Stadt/Region/Ort wo Du immer wieder Urlaub machst?

Nein, eigentlich nicht. Ich habe vielmehr den Anspruch, an keinen (Urlaubs)Ort zwei Mal hinzufahren – egal wie schön es dort ist. Ich finde, die Welt ist zu groß und bietet zu viel, als dass man einen Ort zwei Mal bereisen muss. Jedes Jahr einen anderen Ort bereisen – das ist mein Ziel.

5) Welche Eigenschaften Deiner „Lieblingsmenschen“ schätzt Du am meisten?

Dass ich mit ihnen sehr viel Spaß haben kann, dass sie aber vor allem – und das ist viel wichtiger! – in ernsten Momenten ebenso fürsorglich verständnisvoll wie ehrlich mit mir sind. Das macht die wahren Lieblingsmenschen aus. Die Aufrichtigkeit, und sei sie noch so schmerzhaft.

6) Hast Du ein Lieblingsritual im Alltag, das sich täglich/wöchentlich wiederholt?

Wenn ich abends nach Hause komme (und mal nicht noch irgendwo mit irgendwem verabredet bin), dann mache ich immer als erstes den Plattenspieler an und dann wird was zu Essen gekocht. Oder zusammengesucht. Das ist tatsächlich ein kleines Ritual: Musik und essen machen! Außerdem wiederholt sich jeden Morgen der gleiche Ärger mit dem Aufstehen. Weckerklingeln um 7, Schlummerfunktion bis mindestens 8:30 Uhr. Jeden! Morgen! Wer dieses Aufstehen erfunden hat, gehört heftig bestraft. Schlimm.

7) Was ist deine Lieblingsbeschäftigung in Deiner Freizeit, wenn Du Zeit alleine verbringst?

Seit ich fest arbeite, empfinde ich irgendwie jede terminliche Verpflichtung (auch wenn es Freizeit ist), als einengend oder als Zwang. Das ist ein bisschen schade und das war zu Studienzeiten noch nicht so. Deswegen verbuche ich unter „Freizeit“ tatsächlich die Zeit, in der mal nichts anliegt. Hobbys wie Tanzen oder Sportkurse fallen also raus, weil: Terminlich gebunden. Wenn das Wetter passt nutze ich freie Zeit gerne für spontane Radtouren (ohne Zwang und Termine), ansonsten werden meist Serien geschaut.

8) Was magst Du besonders am Bloggen?

Das ist so mein Raum, nur meiner. Wo ich das Gefühl habe, einfach drauf los schreiben zu können. Außerdem mag ich das Zurückblättern. Man fängt Sachen ein und hält sie fest, das ist schön.

9) Hast Du durch das Bloggen schon interessante Menschen kennengelernt, die Du erst nur aus dem Netz kanntest und dann auch persönlich kennengelernt hast?

Ausschließlich durch’s Bloggen nicht, nein. Ich freu mich aber immer wieder, wieviele hier so lesen und dass vor allem auch Leute mitlesen, von denen ich das nie gedacht hätte und die wahrscheinlich nichtmal wissen, dass ich weiß, dass sie hier sehr regelmäßig vorbeischauen :D

10) Wie stellst Du dir Deine Aktivität im Internet in 20 Jahren vor?

Internet? In 20 Jahren? Das hält so lange niemals durch!

11) Welche Frage möchtest Du gerne mal gestellt bekommen?

»Wer bist du?«
»Was ist ein Mensch?« und
»Woher kommt die Welt?«
Aber bitte auf kleinen Zetteln im Briefkasten…

 

Ich hab leider keinen, den ich nominieren würde, der noch nicht mitgemacht hat und im Fragen ausdenken bin ich auch nicht sooo gut. Daher Verzeihung für den Regelbruch!

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge