Narziß und Goldmund

Es ist nicht unsere Aufgabe, einander näherzukommen, sowenig wie Sonne und Mond zueinander kommen oder Meer und Land. Wir zwei, lieber Freund, sind Sonne und Mond, sind Meer und Land. Unser Ziel ist nicht, ineinander überzugehen, sondern einander zu erkennen und einer im andern das sehen…

Denn indem ein Mensch mit den ihm von Natur gegebenen Gaben sich zu verwirklichen sucht, tut er das Höchste und einzig Sinnvolle, was er kann.

Narziß 2

Es ist nicht unsere Aufgabe, einander näherzukommen, sowenig wie Sonne und Mond zueinander kommen oder Meer und Land. Wir zwei, lieber Freund, sind Sonne und Mond, sind Meer und Land. Unser Ziel ist nicht, ineinander überzugehen, sondern einander zu erkennen und einer im andern das sehen und ehren zu lernen, was er ist: des anderen Gegenstück und Ergänzung.

Ich habe es endlich durch! Mein erstes Hörbuch (nach einem gescheiterten Anlauf). Das Lustige ist, dass ich nie so der Hörbuchtyp war, ganz einfach weil ich schon immer viel, gern und schnell gelesen habe und ich kein auditiver Lerntyp bin. So gar nicht. Das bedeutet, dass ich echt Schwierigkeiten habe, einem rein akustischen Einfluss längerfristig zu folgen; mich darauf zu konzentrieren. Ich brauche Bilder. Und das gedruckte Wort ist ja auch ein Bild. Aber ich muss sagen, seit ich Vollzeit arbeite (na gut, eigentlich schon seit ich im Studium mehrere hundert Seiten Seminartext wöchentlich lesen musste) ist das mit dem Lesen irgendwie grundsätzlich zu kurz gekommen. Das ist irgendwie so schade, weil das tatsächlich fehlt. Aber nach einem langen Arbeitstag am Bildschirm sind meine Augen abends viel zu müde, als dass ich mich noch ausreichend lange durch Buchseiten wälzen könnte.

Wach nenne ich den, der mit dem Verstand und Bewußstsein sich selbst, seine innersten unvernünftigen Kräfte, Triebe und Schwächen kennt und mit ihnen zu rechnen weiß.

Nungut, ich also ein Hörbuch angefangen. Hesses Meisterwerk „Narziß und Goldmund“. Hatte ich noch nicht gelesen, obwohl ich als Hesse-Fan tatsächlich die meisten viele Werke gelesen habe, manche mehrmals. Hach, und jetzt bin ich verliebt! In Hesses Schreibweise (mal wieder), in die Stimme von Ulrich Noethen (der liest das ganz zauberhaft) und auch ein bisschen ins Hörbuchhören allgemein. Obwohl ich mich da wirklich trainieren muss(te)!

Also wirklich ZUZUHÖREN. Nicht nur irgendwie hören. Und halt auch den Kopf nicht abschweifen zu lassen und so. Weil sonst kriegt man ja nur die Hälfe mit. Am Anfang waren es immer nur die 30 Minuten vorm Einschlafen, jetzt ist es schon Sonntag Nachmittag beim Stricken oder mal beim Geschirrspülen.

Achso und zum eigentlichen Inhalt kann ich nur sagen: Lesen und/oder hören lohnt sich! Das Prinzip der Gegensätze, der freiheitsliebende Goldmund und der sicherheitsorientierte Narziß – beide ihren Bestimmungen oder Erfüllungen folgend – das alles ist schon ganz ganz fein. Und auch wie Goldmund sich auf die Suche nach sich selbst begibt, hat mich berührt. Ich weiß gar nicht, ob das schon Dichtung ist, aber es schwebt ganz fein dahin, wie ein Blütenduft, nur eben in Wortform.

Was wäre Vernunft und Nüchternheit ohne das Wissen vom Rausch, was wäre Sinnenlust, wenn nicht der Tod hinter ihr stünde, und was wäre Liebe ohne die ewige Todfeindschaft der Geschlechter?

6 thoughts on “Narziß und Goldmund

    1. Dankesehr, das steht tatsächlich seit Deinem Blogeintrag schon auf dem Wunschzettel :) Als nächstes ist jetzt aber erstmal Albert Camus – Der Fremde (ebenfalls von Ulrich Matthes gelesen) dran.

  1. Hörbücher hören kann ich auch beim Putzen empfehlen. Ich kann dir da gerne mal was leihen, wenn auch nichts so anspruchsvolles. wie wärs denn mit Terry Pratchetts „Der Zeitdieb“?

    LG, Katrin

    1. Danke Katrin! Ich komme drauf zurück. Ich hab ja das Audible Abo und zur Zeit schaffe ich tatsächlich nicht mehr als ein Hörbuch im Monat (shame on me!), d.h. da hab ich noch ein paar in der Noch-zu-Hören-Liste!
      Putzen… Da sagste was! Gute Idee, könnte ich auch mal wieder machen :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.