Einmachgläser

Und dann sind da diese ganzen Erinnerungen, die nicht ewig bleiben, die Du am liebsten konservieren möchtest. Und Du bekommst Angst, weil das eben nicht geht, versuchst krampfhaft eins dieser Einmachgläser voll Erinnerungen zu öffnen, aber es klappt nicht, es klemmt einfach. Du wirst traurig und bekommst noch mehr Angst, richtige Panik. „Es muss sich doch öffnen lassen! Vor ein paar Wochen wusste ich es doch noch!“

Erschöpft gibst Du auf und versuchst Dich mit irgendwas abzulenken und da, plötzlich: Ein Lied im Radio! Und eine völlig neue Erinnerung an etwas, an das Du schon sehr lange nicht mehr gedacht hast, taucht wie aus dem Nichts auf. Und lächelnd erinnerst Du Dich: Du wirst ihn niemals vergessen.

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge