Hochbeetbau

Irgendwo muss das ganze Gemüse und Kraut ja auch hin, daher habe ich ein dreistufiges Beet für die Terrasse gekauft und zusätzlich dazu noch zwei Hochbeete vor der Terrasse geplant.

Materialliste

– 10× Terrassendiele druckimprägniert (27×142×3000mm), gesägt auf 16× 1200mm und 16× 600mm
– 2× Kantholz (40×45×3000mm), gesägt auf 8× 60mm
– 128 Schrauben (5,0×50)
– 2× Wühlmausgitter á 140×80cm
– 2× Teichfolie für die Seitenverkleidung innen á 60×380cm
– Füllung: Strauchschnitt, Äste, Wurzeln, Schafmist vom Nachbarn je 30cm hoch plus jeweils 120 Liter Komposterde und 120 Liter Pflanzerde/Gemüseerde

Das erste Beet steht, allerdings noch ohne Folienauskleidung und Füllung.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Kommentare zu „Hochbeetbau“

  1. […] Neu mit dabei: Die erst vor 5 (!) Tagen ausgesähten (Kletter-)Zucchini. Leider in viel zu kleine „Töpfe“, da hab ich nicht nachgedacht, dass die größeren Samen (in etwa so groß wie Kürbiskerne) ja auch deutlich mehr Platz brauchen, als die kleinen Paprikasamen. Die kommen jetzt schleunigst in größere Schalen, damit die Wurzeln genug Platz haben und können dann nach den Eisheiligen Mitte Mai direkt ins Hochbeet. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.