An den Pflanztisch, fertig, los!

Das Gartenjahr ist gestartet und dieses Jahr gehe ich mit etwas mehr Planung an die Sache ran.

Für eine möglichst lange Ernte habe ich einen zweiwöchigen Rhythmus für die Vorzucht/Aussaat geplant:

Mitte Januar

  • Aussaat: Paprika Pantos

Mitte Februar

  • Aussaat: Paprika Radja
  • Aussaat: Paprika Mini Bell
  • Aussaat: Blumenkohl
  • Aussaat: Fenchel 1
Auch neu dieses Jahr: Beschriftung, um den Überblick nicht zu verlieren 😅

Anfang März

  • Pikieren: Paprika Pantos
  • Aussaat: Fenchel 2
  • Aussaat: Paprika Blocky Mix

Mitte März

  • Pikieren: Blumenkohl
  • Direktsaat: Zuckererbsen (1. Reihe)
  • Aussaat: Fenchel 3

Anfang April

  • Pikieren: Paprika Radja
  • Pikieren: Paprika Mini Bell
  • Pikieren: Fenchel 1
  • Aussaat: Zucchini Soleil

Mitte April

  • Pikieren: Fenchel 2
  • ins Beet: Blumenkohl
  • Direktsaat: Radieschen
  • Direktsaat: Salat (1. Reihe)
  • Direktsaat: Zuckererbsen (2. Reihe)
  • Aussaat: Kürbis

Anfang Mai

  • Direktsaat: Salat (2. Reihe)
  • Direktsaat: Rote Bete
  • Aussaat: Zucchini Quine

Mitte Mai

  • ins Beet: Zucchini Soleil
  • ins Beet: Zucchini Quine
  • ins Beet: Fenchel 1–3

Um mehr Platz zu schaffen, habe ich außerdem vor, an die Hochbeete noch solche Balkonblumenkästen anzuhängen, in die dann Kräuter und Fenchelknollen kommen. Insbesondere die Minze muss aus dem großen Beet raus, weil sie das komplett vereinnahmt. Freche Minze! Blumenkohl und Paprika bleiben in Kübeln und ins dreistufige Beet kommen wie im letzten Jahr wieder 3 Tomatenpflanzen, die ich als einzige nicht selbst vorziehe. Irgendwer hat mal gesagt, dass die selbst vorgezogenen nichts werden, seitdem traue ich mich da nicht ran. Ein Sommer ohne Tomaten ist nämlich kein Sommer!

3 Kommentare zu „An den Pflanztisch, fertig, los!“

  1. Na klar werden selbst vorgezogene Tomatenpflanzen was. Ich hab mal einen ganzen Sommer lang Cocktailtomaten geerntet. Zwischendurch mussten mal die Blattläuse bekämpft werden, aber das hat der Ernte nicht geschadet.
    Hach ja, fürs Balkongärtnern hätte ich auch gerne mal wieder Zeit 😉

  2. Also das was Anne schreibt kann ich nur unterschreiben. Sie ist eine wirklich gute Tomatenvorzieherin. Ich kann das bestätigen! Werde mich dieses Jahr auch erstmals an selbst gezogenen Tomaten versuchen.
    Aber dein Pflnazplan ist wirklich sehr beeindrucken! Hut ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.