Der Luftballon

Das war wohl nicht nach deinem Sinn, o weh, mein kleiner Hans! Da fliegt dein Luftballon dahin im Morgensonnenglanz. Und alle Leute um und um, sie stehn und sehn empor und freun sich gar und lachen drum, daß Hänschen ihn verlor. Da geht er ab und segelt fort, empor … → weiterlesen

Lieber! was wäre das Leben ohne Hoffnung?
Weiterlesen →

Unterwerfung

Huch, ich wollte ja so gerne mitmachen beim Bloglesekreis zu Michel Houellebecqs Unterwerfung, weil ich das Buch immerhin nicht nur auch gelesen habe sondern sogar gleich zwei Mal. Einmal im Urlaub und einmal in unserem wöchentlichen Vorlesetreff. Und nun habe ich doch glatt vergessen… → weiterlesen

Narziß und Goldmund

Es ist nicht unsere Aufgabe, einander näherzukommen, sowenig wie Sonne und Mond zueinander kommen oder Meer und Land. Wir zwei, lieber Freund, sind Sonne und Mond, sind Meer und Land. Unser Ziel ist nicht, ineinander überzugehen, sondern einander zu erkennen und einer im andern das sehen… → weiterlesen

Du hast deine Kindheit vergessen, aus den Tiefen deiner Seele wirbt sie um dich. Sie wird dich so lange leiden machen, bis du sie erhörst. Hermann Hesse: Narziß und Goldmund

Lesetreff

Die Idee eines regelmäßigen Lese- bzw. Vorlesetreffens mit Freunden schwirrt schon länger in meinem Kopf herum. Eigentlich schon seit Jacob, Aaron und ich einmal im Urlaub vor ein paar Jahren dazu übergegangen sind, statt jeder für sich selbst einfach ein Buch gemeinsam laut zu lesen. Das war irgendwie so … → weiterlesen

Der Junge im gestreiften Pyjama

Erneute Gefechte im Gazastreifen nach monatelanger Waffenruhe, Schießereien und Geiselnahmen durch Terroristen in Frankreich und demonstrierende Anhänger der neuen rechtspopulistischen Bewegung PEGIDA.
Die Welt scheint völlig aus den Fugen zu geraten. Bei all diesen Ereignissen spielen Intoleranz… → weiterlesen

Es würde mir nicht im Traum einfallen einem Klub beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen. aus: Die Anleitung zum Unglücklichsein

Schornsteinfegerglück

Heute war der Schornsteinfeger zu Besuch; natürlich um den Kaminabzug zu überprüfen. Der Winter kommt schließlich bestimmt noch irgendwann. Ich bin gespannt was dran ist an dem Aberglauben, dass Schornsteinfeger einem Glück für’s neue Jahr bringen. Ich musste ein bisschen nachdenken über den Begriff… → weiterlesen

Traumnovelle

Für die Uni musste ich Arthur Schnitzerls Traumnovelle lesen und meinen Leseeindruck formulieren. Da ich das Buch innerhalb eines Nachmittags geradezu verschlungen habe, will ich das hier auch festhalten. Quasi als dringende Leseempfehlung, wenn man so will. Obwohl Schnitzlers Traumnovelle nur rund… → weiterlesen