Der Luftballon

Das war wohl nicht nach deinem Sinn, o weh, mein kleiner Hans! Da fliegt dein Luftballon dahin im Morgensonnenglanz. Und alle Leute um und um, sie stehn und sehn empor und freun sich gar und lachen drum, daß Hänschen ihn verlor. Da geht er ab und segelt fort, empor … → weiterlesen

„Man muß nie verzweifeln, wenn einem etwas verloren geht, ein Mensch oder eine Freude oder ein Glück; es kommt alles noch herrlicher wieder. Was abfallen muß, fällt ab; was zu uns gehört, bleibt bei uns, denn es geht alles nach Gesetzen vor sich, die größer als unsere Einsicht sind und mit denen wir nur scheinbar im Widerspruch stehen. Man muß in sich selber leben und an das ganze Leben denken, an alle seine Millionen Möglichkeiten, Weiten und Zukünfte, dem gegenüber es nichts Vergangenes und Verlorenes gibt.“ Rainer Maria Rilke

Von Wegen und Zielen

Als ich das letzte Mal einen Tag mit der kleinen Giraffe verbracht habe, wollte sie auf dem Rückweg vom Spielplatz unbedingt Straßenbahn fahren. Das „Problem“ war aber, dass wir quasi keine Station mehr näher in Richtung zuhause hätten fahren können und es war schon kurz vorm Mittagessen und ich … → weiterlesen

Marien…begegnung

Gestern Nacht hatte ich eine ungewöhnliche Begegnung. Ich lag so im Dunkeln im Bett und habe noch Serien auf dem iPad geguckt. Auf einmal sah ich im Augenwinkel etwas auf dem Kopfkissen neben meinem Kopf krabbeln. Reflexartig und leicht schockiert habe ich das krabbelnde Wesen dann vom Kissen runtergewischt … → weiterlesen

Wundert euch!

Wenn ich an einen neuen Ort ziehe oder reise, dann fallen mir plötzlich immer so Kleinigkeiten auf. Dinge, die einem an den vertrauten Orten nicht mehr so auffallen oder auf die man nicht mehr achtet. Alles riecht irgendwie neu und der Zauber des Neuen lässt mich auch bei Kleinigkeiten oft einen … → weiterlesen

Terror


„Die Dramatisierung zukünftiger Umbrüche in den Bedingungen menschlicher Existenz scheint bereits vollzogene Verschiebungen aus dem Blick zu verlieren, die in solcher Weise habitualisiert wurden, daß sie nicht mehr als Beunruhigung erzeugende Verformungen sozialen Lebens gelten, sondern als integrale Bestandteile des sozialen Alltagswissens heutiger Gesellschaft aufgefasst werden können.“ (aus irgendeinem Seminartext aus Studienzeiten)

1 Jahr Vollzeit

Heute bin ich genau ein Jahr festangestellt. Mit einem richtigen Arbeitsvertrag und einer echten 40-Stunden Woche und einem festen monatlichen Gehalt. Höchste Zeit also, das Jahr mal Revue passieren zu lassen. Zunächst einmal sei erwähnt, dass ich natürlich vorher schon gearbeitet hatte… → weiterlesen

Zutrauen! Traut euch!

Jeden Morgen gegen 7:45 Uhr gleicht die Sackgasse in der ich wohne ein bisschen einer Autobahn. Autos kommen, Türen gehen auf und schlagen wieder zu, Autos entfernen sich.  Ich habe mir erst immer nichts dabei gedacht aber letztens habe ich mal nachgesehen was da überhaupt los ist. Es sind … → weiterlesen

Die Urmenschen leben in ihrer Natur, sind eins mit ihr und ein Teil vom ganzen All. Ich habe zuweilen das Gefühl, als ob nur sie noch wirkliche Menschen sind, wir aber etwas wie verbildete Gliederpuppen, künstlich und voll Dünkel.“ Emil Nolde

    

It’s a boy <3

Narziß und Goldmund

Es ist nicht unsere Aufgabe, einander näherzukommen, sowenig wie Sonne und Mond zueinander kommen oder Meer und Land. Wir zwei, lieber Freund, sind Sonne und Mond, sind Meer und Land. Unser Ziel ist nicht, ineinander überzugehen, sondern einander zu erkennen und einer im andern das sehen… → weiterlesen

Du hast deine Kindheit vergessen, aus den Tiefen deiner Seele wirbt sie um dich. Sie wird dich so lange leiden machen, bis du sie erhörst. Hermann Hesse: Narziß und Goldmund

Varoufake

Technisch brillant. Und auch sonst!

Die ganze Sache erinnert mich inhaltlich total an meine Ausführungen zum Thema Authentizität, Wahrheit, Wirklichkeit, Fiktion, Realität im Zuge meiner Masterarbeit. Weiterlesen →

verschlichtern.de

Ein super Projekt, das der Marc da gestartet hat und weil mir die Idee so gut gefällt, muss ich ein bisschen Werbung dafür machen. Verschlichtere Dein Leben. Das finde ich super! Das mit dem Vereinfachen hat uns der Bosse ja schon geträllert und das mit Recht! Ich selbst habe … → weiterlesen